Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Deutschland verliert letztes Spiel der Vorrunde

Aktuelles gibt es hier: http://twitter.com/BaseballEM2010 

Heidenheim – Nach vier Siegen in den ersten vier Partien der Gruppe A bei den Baseball-Europameisterschaften in Stuttgart, Heidenheim und Neuenburg, gab es gestern die erste Niederlage für die Mannschaft um Greg Frady. 0-3 stand am Ende auf dem Scoreboard und so knapp, wie das Ergebnis vermuten lässt, war es auch tatsächlich. Denn auch Deutschland hatte durchaus Chancen, aufs Scoreboard zu kommen.

Ein Faktor bei dem Spiel, war auch das Wetter. Im siebten Inning schlug es zu, das Tief Silke, und sorgte für eine längere Unterbrechung, die offensichtlich die Mannschaft der Niederlande besser vertrug, als die aus Deutschland. Denn sie kamen aus den Kabinen und machten zwei ihrer drei Punkte in der zweiten Hälfte des siebten Innings, direkt nach der Regenpause, als die Mannschaft des Gastgebers für einen Augenblick nicht aufpasste.

Das Spiel fand für 1200 Zuschauern in Heidenheim statt. Während der 90 minütigen Regenunterbrechung, konnte man interessantes beobachten, denn die Mannschaft aus Deutschland half der Ground Crew dabei, das Spielfeld wieder bespielbar zu bekommen. Denn diese Chance, die sich da unerwartet bot, die wollte man schon nutzen. Zu verdanken war das unter anderem dem deutschen Pitcher Tim Henkenjohann, der die gegnerischen Schlagleute gut im Griff hatte. Währenddessen, wartete die Mannschaft der Niederlande im eigenen Dugout auf den Abbruch des Spiels. Der kam aber nicht, gegen 21:15 konnte die Partie fortgesetzt werden, aber mit dem bekannt negativen Ausgang für die Mannschaft aus Deutschland. Im entscheidenden Augenblick, hatten die Niederlande die klareren Basehits und das war letztendlich ausschlaggebend.

Zuvor hatte Deutschland bereits vier Partien siegreich bestreiten können und war zusammen mit den Niederlanden und Italien die einzige Mannschaft, die noch ungeschlagen war. Zum Auftakt wurde die Ukraine mit 10:0 besiegt. Das zweite Spiel gegen Tschechien, ging etwas knapper 6-2 für Deutschland aus. Gegen Belgien gab es im dritten Spiel dann ein 8-4. Das vierte Spiel hätte eigentlich schon das gegen die Niederlande sein sollen, aber der Regen verhinderte die erste Auflage des Spitzenspiels in dieser Gruppe. Und so wurde das eigentlich letzte Spiel einen Tag später zum vorletzen Spiel. Gegen Frankreich ging es, und es entwickelte sich die spannendste Partie des Spiels. Deutschland verspielte eine 5-1 Führung und lag zwischenzeitlich schon 5-9 zurück, ehe sie auf 9-9 ausgleichen konnten. Ein Homerun von Robert Gruber, brachte schließlich die Entscheidung zum 10-9 für Deutschland. Mit der Niederlage gegen die Niederlande, wurde die Vorrunde schließlich abgeschlossen, für Deutschland mit dem Ergebnis von vier Siegen und einer Niederlage auf dem zweiten Platz der Gruppe A.

Das nächste Spiel in der Zwischenrunde, wird gegen den zweiten der Gruppe B ausgetragen werden. Das Spiel gegen Griechenland, findet am Donnerstag, den 29.7.2010 um 19:00 Uhr in Stuttgart statt.

Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben