Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Bezirksliga: Aufstieg trotz Niederlage!

Von Thomas Meyer

Im Spitzenspiel der Bezirksliga III unterlagen die MTV Aalen Strikers nach zuletzt 9 Siegen in Folge auswärts dem Tabellennachbarn Freiberg Brewers knapp mit 9:12 (1:2/0:7/3:0/0:0/0:0/1:3/4:0/0:0/0:0). Drei starke Innings reichten dem Gastgeber dabei aus, um die zum Sieg notwendigen Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.
Durch diese Niederlage rutschten die Ostälbler zwar wieder auf den dritten Tabellenplatz ab, konnten aber durch die voraus gegangene Siegesserie sowie Niederlagen der nachfolgenden Teams bereits 2 Spieltage vor Abschluss der Saison den Aufstieg in die Landesliga realisieren.
Erneut reisten die Strikers mit Personalproblemen zum Auswärtsspiel an. Neben dem verletzungsbedingten Ausfall von Christian Bertuch musste Aalens Coach kurzfristig noch auf 3 weitere Leistungsträger verzichten, deren Ausfall bereits im Vorfeld alle Wechseloptionen zunichte machte.
Dennoch kamen die MTV-Baseballer im ersten Inning vielversprechend aus den Startlöchern und konnten durch Mike Tauporn mit 1:0 in Führung gehen. Die Gastgeber konterten aber im Gegenzug bei eigenem Schlagrecht prompt mit einem „Walk“ und zwei „Hits“ und rissen dadurch mit 2:1 die Führung an sich.
Vorentscheidenden Charakter hatte das folgende 2. Inning, in dem die Strikers keine eigenen Punkte erzielen konnten und Freiberg durch einen gravierenden „Error“ statt des möglichen dritten „Outs“ beim Spielstand von 4:1 fünf weitere Punkte zum 9:1 ermöglicht wurden.
Zwar konnte Aalen bis zum sechsten Durchgang durch 4 eigene „Runs“ auf 5:9 verkürzen, doch Freiberg nutzte in diesem Inning das eigene Schlagrecht wieder und baute den Vorsprung auf 12:5 aus.
Hoffnung keimte nochmals im siebten Spielabschnitt auf, als die Kocherstädter auf 9:12 heran kamen und erst durch eine umstrittene Schiedsricherentscheidung am 3. Base mit dem dritten „Out“ gestoppt wurden.
Zu mehr sollte es an diesem Tag trotz weiterer Chancen nicht mehr reichen für die Ostälbler, zu schwach agierte die sonst so schlagstarke Offensivreihe der Strikers an diesem Tag, mit lediglich 7 „Hits“ und 4 „Defensiv-Errors“ in 9 Innings blieb man weit unter den eigenen Möglichkeiten. Da die Freiberg Brewers ihrerseits nicht gewillt waren Geschenke an die Gäste zu verteilen stand nach 2,5 Stunden der verdiente 12:9-Sieg für den Gastgeber fest.
Die MTV Aalen Strikers weisen in der Bezirksliga III jetzt 9 Siege und 3 Niederlagen auf und liegen damit auf Tabellenplatz 3 hinter Ellwangen auf Platz 1 (11-1) und Freiberg (11-2).
Die nun bedeutungslos gewordenen letzten beiden Spiele bestreiten die MTV-Strikers am 6. September bei Tabellenführer Ellwangen Elks, der allerdings nicht aufstiegsberechtigt ist, und zum Abschluss gleich am nächsten Tag (7. September) zuhause gegen die Aichelberg Indians.

Box Scores:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Strikers 1 0 3 0 0 1 4 0 0 9 7 4
Brewers 2 7 0 0 0 3 0 0 X 12 ? ?

Bezirksliga Gruppe 3

Rank Team G V
1 Ellwangen Elks 2 11 1
2 Freiberg Brewers 11 2
3 Aalen Strikers 9 3
4 Bad Mergentheim Warriors 7 7
5 Dornstadt Falcons 6 8
6 Aichelberg Indians 5 8
7 Schwäbisch Hall Renegades 3 11
8 Reutlingen Woodpeckers 1 13
Schlagworte: ,

Kommentar schreiben