Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

BWC09: USA gegen Venezuela am Donnerstag

Baseball Worldcup 2009

Baseball Worldcup 2009

Die deutsche Mannschaft hat heute Pause, also werfen wir einen Blick auf die nächste Begegnung in der Gruppe E, die zwischen Venezuela und USA ausgetragen wird. Beide Mannschaften waren bereits drei Mal Weltmeister und sind dem entsprechend ernsthafte Anwärter auf den Gruppensieg. Deutschland muss gegen beide Mannschaften noch antreten, es steht nicht zu erwarten, dass ein Sieg dabei herausspringen wird. Wie man an so manchem Pokalspiel im Fussball sieht, muss es aber noch lange nicht immer so sein, dass eine nominell stärkere Mannschaft auch das Spiel gewinnt. Manchmal kommt es einfach drauf an, wer es mehr will.

Da muss man die USA aber schon ernst nehmen. Zwei Baseball-Giganten treffen da heute Abend um 19:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit aufeinander. Beide würden gerne ihren ersten Sieg einfahren. Und die USA haben immerhin das Argument auf ihrer Seite, dass sie der Titelverteidiger sind, nachdem sie 2007 in Taiwan gegen Cuba gewonnen haben. Venezuela war damals nur zwölfter und damit gerade mal einen Platz vor Deutschland, aber immer noch hinter China.

Das heißt aber noch lange nicht, dass Team USA hier einen eindeutigen Vorteil hat. Zu oft schon hat man gesehen, dass eine Weltmeisterschaft in den USA einfach nicht denselben Stellenwert hat, wie eine World Series im Baseball. Und so wird auch keiner der aktuellen Spieler der Major Leagues die Saison für ein Spiel im Trikot der Nationalmannschaft unterbrechen. Da gibt es ja nichts zu gewinnen, außer Ruhm, den diese Spieler in der Regel ohnehin schon haben. Aber weil die Organisation der Major Leagues die Saison ungern wegen der WM unterbrechen will, deshalb haben sie ja auch die World Baseball Classics gegründet, die dieses Jahr vor der Saison stattfanden und sich alle drei Jahre wiederholen sollen. Die Frage ist aber nun, wen sie diesmal geschickt haben. Eine Auswahl ihrer besten College Spieler? Oder gar Profis aus den „Minor Leagues“?

Baseball World Cup 2009

Baseball World Cup 2009

Wenn man sich das diesjährige Team anschaut, dann merkt man schon, dass an eine Abschenken der WM nicht gedacht ist. Im aktuellen „Roster“ von Team USA stehen nicht weniger als 15 Spieler, die auf TripleA Niveau spielen. Triple A ist die höchste der Minor Leagues, aus ihr rekrutieren sich in der Regel die Spieler, die später in die Major Leagues aufsteigen. Sie werden auch gerne genutzt, um verletzten Spielern, bevor sie ins Roster des MLB-Teams zurückkehren, Spielpraxis zu verschaffen. Gute Spieler sind da also zu erwarten. Der Rest des Teams besteht aus Spielern, die in den Double A, also gerade mal eine Liga darunter, spielen. Nominell dürfte es das stärkste Team USA sein, dass jemals bei einer WM angetreten ist. Fast die Hälfte der Spieler kann sogar auf Erfahrungen aus den Major Leagues zurückgreifen.

Pedro Alvarez, der an der dritten Base spielt, ist zum Beispiel ein Kandidat, der letztes Jahr einen Vertrag mit den Pittsburg Pirates unterschrieben hat, der 9 Millionen $ Wert ist. Und Alvarez kommt direkt vom College, wenn das Scouting ihn so hoch einstuft, dann spricht das schon für seine Perspektiven. Bei der letzten WM war ein gewisser Evan Longoria im Team, der heute für die Tampa Bay Rays aktiv ist und zu den besten Spielern der MLB gehört. Außerdem sollte man Justin Smoak beachten, der bei den Texas Rangers unter Vertrag ist, und Jason Castro von den Houston Astros. Auch Terry Tiffee, der einen Vertrag mit den Philadelphia Phillies, dem MLB-Champion des letzten Jahres hat, ist zu beachten. Tiffee und Nate Field haben zusammen 181 Einsätze in den Major Leagues hinter sich. Als Starting Pitcher wird Team USA voraussichtlich Brad Lincoln aufbieten. Er steht bei den Pittsburg Pirates unter Vertrag.

Der Gegner aus Venezuela bereitete sich bei einem Turnier in Italien auf die WM vor, wo sie unter anderem gegen Cuba, Taiwan und Italien antraten. Sie haben dabei den vierten Platz belegt, was sicher nichts aussagt über ihre aktuelle Form. Bei solchen Vorbereitungsspielen, probiert man herum und spielt oft nicht mit der besten Mannschaft. Deswegen kann man oft auch nichts daraus ableiten. Ihr Team besteht aus vielen ehemaligen und aktuellen Baseball-Profis. Der bekannteste davon dürfte sicherlich Rene Reyes sein, der auf 81 Spiele im Trikot der Colorado Rockies in den Jahren 2003 und 2004 zurückblicken kann. Reyes ist als Batter auf Position 4 gesetzt. Die ersten beiden Positionen im Lineup, werden von zwei Spielern belegt, die in Europa aktiv sind. Dirimo Chavez spielt für den spanischen Club San Inazio Bilbao und Lino Connel spielt normalerweise in Italien beim Club von Godo. In den letzten beiden Jahren, spielte Connel bei Danesi Nettuno, dem europäischen Championsleague Sieger. Als Starting Pitcher, werden wir wohl Jacobo Sequera sehen, der letze Woche beim Sieg über Italien auf dem Mound stand und gegen die USA sicher hoch motiviert sein wird.

Heute Abend um 19:00 Uhr heißt es Playball im ersten Spiel der beiden härtesten Aspiranten um den Gruppensieg. Und ähnlich wie im Deutschland-Spiel, kann diese Partie bereits eine erste Vorentscheidung bedeuten. Wer heute Abend gewinnt, hat jedenfalls die besten Aussichten auf den Gruppensieg.

Quelle: http://www.2009baseballworldcup.com/index.php?id=13&tx_ttnews[tt_news]=84&tx_ttnews[backPid]=8&cHash=b34f76c0e2

Schlagworte:

Kommentar schreiben