Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Ellwangen Elks zur Saisonhalbzeit makellos

result_iconDie Halbzeit der Saison 2009 ist erreicht und die erste Mannschaft der Ellwangen Elks präsentiert sich überraschend stark. Die Verstärkungen zu Beginn der Saison zahlen sich bisher aus und bescheren der Mannschaft aus dem Ostalbkreis eine Bilanz von 9-0 Siegen. Auch am vergangenen Wochenende, gaben sich die Elks keine Blöße. Mit 12:3 wurde der starke Tabellenzweite aus Gammertingen wieder nach Hause geschickt.
Da Gammertingen bereits zwei Niederlagen auf dem Konto hat, kann sich Ellwangen so ein klein wenig absetzen und unterstreicht seinen Anspruch, am Ende dieser Saison den Aufstieg in die Reginalliga feiern zu können.
Beim Heimspiel gegen die Gammertingen Royals, konnte nach schwachem Beginn vor allem die Defensive überzeugen. Im ersten Inning sah das noch nicht so aus, da erwischte der Pitcher der Elks einen der gegnerischen Spieler bei einem Wurf am Bein und schenkte ihm so die erste Base. Drei Basehits später stand es bereits 3-0 für die Royals. Das sollten aber auch die einzigen Punkte bleiben. Im weiteren Verlauf entschärfte die Verteidigung ein ums andere Mal die hart geschlagenen Bälle der gegnerischen Offense und ließ so keine weiteren Punkte zu, während die eigene Offense immer wieder Punkte hamsterte.
Auch der Tabellendritte aus Herrenberg hatte diesmal wenig zu lachen in Ellwangen. Die Wanderers sind schon lange mit den Elks in derselben Liga, beide Teams kennen sich sehr gut und in den letzten Jahren, haben sich die Herrenberger zu einem regelrechten Angstgegner entwickelt. Davon war aber nicht viel zu merken, am Ende des Spiels stand es 10-1 für die Gastgeber.
Das Spiel wurde allerdings bereits nach fünf Innings abgebrochen. Es regnete so stark, dass an eine Fortsetzung nicht mehr zu denken war. Da aber die Hälfte des Spiels bereits überschritten war, zählt das Ergebnis voll für die Ellwangen Elks, die sich so erst einmal auf der Position des Tabellenführers festsetzen können.

Gleichzeitig spielt die zweite Mannschaft der Elks in der Bezirksliga ebenfalls ganz oben. Auch dort steht es nach neun Spielen 9-0 auf dem Konto der Elks, die sich so wiederum als Tabellenführer festgesetzt haben. Nur einmal mussten sie in den letzten beiden Spielzeiten ein Spiel verloren geben, und zwar im letzten  Jahr gegen den späteren Aufsteiger aus Aalen, der nicht zuletzt deswegen den dritten Platz in der Bezirksliga erreichen konnte. Ellwangen hingegen konnte im letzten Jahr nicht aufsteigen. Da man freiwillig mit der zweiten Mannschaft bis in die Bezirksliga zurückgekehrt war, musste man die beiden Ligagegner aus Freiberg und Aalen vorbeiziehen lassen in die Landesliga. Auch in diesem Jahr scheint der Titelgewinn in der Bezirksliga aber wieder für Ellwangen greifbar. Und das, obwohl die Besetzung  häufig wechselt, selten die gleichen Personen auf dem Platz stehen.
Sollten die Elks ohne Niederlage aus der Saison kommen, wäre das ein neuer Rekord in der Ligageschichte.

Quelle: elks.de

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen.