Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Spielbericht Aalen Strikers – Ellwangen Elks

von Thomas Meyer

MTV-Strikers schlagen Tabellenführer Ellwangen mit 12:11!

(tom). Damit hatte im Aalener Lager niemand gerechnet. Ohne 5 Stammspieler gelang es, dank einer überzeugenden Teamleistung und starkem Pitching dem bisher ungeschlagenen Bezirksliga-Tabellenführer Ellwangen Elks im heimischen MTV-Stadion mit 12:11 die erste Saisonniederlage beizubringen.

Damit haben die MTV-Baseballer ihre Serie auf beeindruckende 8 Siege in Folge ausbauen können und außerdem den zweiten Tabellenplatz hinter Ellwangen und vor Freiberg gefestigt. Einziger Wermutstropfen im Spiel war die Verletzung von Outfielder Gert Wöllner, der sich bei einem Spielzug am 3. Base am Sprunggelenk verletzte und hoffentlich bald wieder mit von der Partie sein kann.

Zu Beginn der Begegnung sah es allerdings noch nicht nach einem Sieg für die Gastgeber aus. Der favorisierte Tabellenführer aus Ellwangen legte los wie die Feuerwehr und brachte gleich im ersten Spielabschnitt mittels zweier „Hits“ und dreier „Walks“ die ersten 6 Schlagmänner wieder zurück auf die Ausgangsbase, Zwischenstand damit 0:6 aus Aalener Sicht. Die Strikers bewiesen aber Moral und konnten im Gegenzug durch Bertuch, Rathgeb und Jürgens auf 3:6 verkürzen.
Im weiteren Verlauf wurde der Aalener Starting-Pitcher Mario Schmidt immer stärker und liess im Verbund mit seiner an diesem Tag fast fehlerfreien Feldverteidigung nur noch einen weiteren Gegenpunkt zu.

Mit dem bewährten geduldigen und effektiven „Batting“ sowie aggressivem „Baserunning“ sammelten die MTVler ihrerseits Inning für Inning fleissig weitere Punkte und konnten dadurch bis Ende des vierten Durchgangs zum 7:7 ausgleichen.

Ab dem 5. Spielabschnitt übernahm Waldemar Jürgens das Pitching für Aalen und ließ unterstützt durch sichere Spielzüge seiner Defense bis zum Ende des 6.Innings keine weiteren Gegenpunkte zu. Bei eigenem Schlagrecht konnten die Strikers aber ihrerseits weitere „Runs“ nach Hause bringen und übernahmen mit 12:7 die Führung in diesem mittlerweile hochklassigen Spitzenspiel.

Aber auch die Elks zeigten jetzt Moral und bewiesen, dass sie zu Recht ganz oben stehen. 3 Punkte gelangen der Ellwanger Offensivreihe im 7. Inning, der MTV hingegen konnte nicht nachlegen. Somit ging es mit einer knappen 12:10-Führung in den letzten Spielabschnitt, den die Strikers mit einem „Strike-Out“ eröffneten. Aber per „Walk“ sowie einem harten „2-Base-Hit“ verkürzten die Männer vom Virngrund auf 11:12. Die Spannung war kaum zu überbieten als bei zwei „Outs“ ein Ellwanger auf dem 3. Base stand und ein weiterer „Hit“ gleich bedeutend mit dem Ausgleich gewesen wäre. Aber Pitcher Waldemar Jürgens zeigte auch in dieser Situation keine Nerven und sicherte mit einem weiteren „Strike-Out“ den vielumjubelten Sieg.

Die MTV Aalen Strikers weisen in der Bezirksliga III nun eine Bilanz von 8 Siegen und 2 Niederlagen auf, gleichbedeutend mit dem zweiten Tabellenplatz. Auf dem ersten Platz rangiert nach wie vor Ellwangen (9-1), auf Platz 3 folgen die Freiberg Brewers (7-2).

Am nächsten Sonntag, 3. August 2008 reisen die Aalener Baseballer zu den Schwäbisch Hall Renegades, gegen die man das Heimspiel bereits gewinnen konnte. Spielbeginn auf dem Schwäbisch Haller Baseballplatz ist um 16.00 Uhr.

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen.