Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Vor der Saison: Legionäre verstärkt

news_iconAuch in Regensburg dreht sich das Personalkarussel. Wie bereits im Beitrag über die Mannheim Tornados erwähnt, wird der sicher beste Pitcher der Wirbelwinde, Eddie Aucoin, das Trikot wechseln. Erst gestern (27. März 2009) war es aber offiziell: Der US-Amerikaner unterschrieb für die Legionäre und wird bereits am Sonntag in Deutschland eintreffen, aber nur um direkt nach Nettuno weiterzufliegen, wo die Legionäre um den European Cup 2009 spielen werden.

Außerdem wird Ludwig Glaser wieder für die Legionäre spielen. Nachdem sein Vertrag bei den Los Angeles Angels nicht verlängert wurde, wird er seine Karriere in Schwabelweis fortsetzen.

Aber auch auf den Einsatz hockarätiger amerikanischer Spieler, möchte Regensburg nicht verzichten. Matt Vance und Scott Lonergan stammen beide aus Kalifornien. Lonergan war als Pitcher für die verschiedensten Farm Teams der Boston Red Sox in den Minor Leagues aktiv, spielte sogar in der höchsten, der sogenannten AAA Liga dieser Art „zweiten Liga“ der USA. Er kommt auf Empfehlung seines Freundes Craig Crow, der nach einer Verletzung im Halbfinale 2008 nicht mehr in Regensburg aktiv sein wird. Allerdings tritt der Amerikaner nur in den Europapokalspielen und in den Spielen gegen die Heideköpfe an. Mitte April wird er bereits wieder in die USA zurückkehren, wo er in der unabhängingen „Golden Baseball League“ antreten wird.

Matt Vance wird als Shortstop Simon Kudernatsch ersetzen, der nicht nach Regensburg zurückkehrt, nachdem er sein College Semester beendet hat. Der neue Shortstop war für die Harvard University als Shortstop und Outfilder in der Ivy League aktiv. Er  hält dort die Rekorde für Stolen Base und  Doubles und war 2006 und 2007 jeweils im All-Star Team.

Mit den Neuzugängen werden die Legionäre nicht nur in der European League versuchen, eine entscheidende Rolle zu spielen, sondern auch in der deutschen Bundesliga wieder um den Titel des deutschen Meisters zu kämpfen.

Quelle: legionaere.de

Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen.