Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Falcons: Klassenerhalt gesichert, Elks: ausgefallen

16:12 lautete der Endstand in der Partie zwischen den Ulm Falcons und den Sindelfingen Squirrels.  Das letzte Heimspiel endete mit einem Sieg über den mittlerweile nur noch vierten der Tabelle aus Sindelfingen, der auch schon ganz oben mitgemischt hatte. Das war wichtig, denn der Sieg reichte, um in der Tabelle an den Schwetzingen Braves vorbeizugehen, die bei den Gammertingen Royals mit 8:10 Federn liessen und nun mitten im Abstiegskampf gegen Neuenburg stecken. Schlimmer noch, die Atomics brauchen „nur“ ihre drei noch ausstehenden Spiele zu gewinnen, um in der Liga zu bleiben, können den Klassenerhalt also aus eigener Kraft schaffen. Das hätte sich Schwetzingen vermutlich vor wenigen Wochen noch nicht träumen lassen.

Ulm wahrscheinlich auch nicht. Im letzten Spiel ist der Klassenerhalt gesichert, weil die Falcons auf jeden Fall vor Schwetzingen bleiben werden und damit nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Und dabei hätte alles auch ganz anders kommen können. Valerie Wiegel startete für die Falken, konnte aber keinen Druck auf die Gegner ausüben. Deswegen übernahm Spielertrainer Georg Oberst selbst den Wurfhügel, bis Valerie Wiegel wieder etwas Sicherheit gewann und auf die Position des Pitchers zurückkehrte. Mit besserer Leistung, aber immer noch nicht unbedingt sicher, kämpfte er sich daraufhin durch die Innings.

Bis zum Schluss dann wieder der Spielertrainer übernahm, um den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Ein Homerun von David Gonzalez, der eigentlich aus dem American Football stammt, ragt hier besonders heraus, die Schlagleistung auf beiden Seiten war heute überdurchschnittlich, während das Pitching insgesamt zu wünschen übrig liess. Und Ulm hatte das bessere Ende für sich. Ein Triple des Japaners Akira Irwane, ist hier ebenfalls noch erwähnenswert. Somit knüpfen die Falcons an die gute Leistung der letzen Spiele an und sammeln weiter fleissig Punkte, womit man nicht unbedingt hätte rechnen müssen.

Und im nächsten Jahr, wird es hoffentlich aufwärts gehen, denn dann steht die neue Spielstätte der Falcons zur Verfügung. Nicht mehr in Donaustetten, sondern etwas zentraler gelegen, zwischen Ulm und Blaustein, wird der neue Platz der Falcons gerade gebaut und bis zum nächsten Jahr fertig gestellt werden. Ein neuer Ballpark, wird hoffentlich der würdige Rahmen für die nächste Saison in der Verbandsliga werden und die etwas mageren Jahre in Donaustetten vergessen machen. Dann ist auch die Landesgartenschau schon Geschichte, die erst zum Umzug der Falcons nach Ulm geführt hat.

Für die Falcons ist damit die Saison beendet, während die Ellwangen Elks noch spielen müssen. Das Spiel der Elks in Neuenburg ist ausgefallen und muss somit nachgeholt werden. Am 27. September, müssen sie außerdem noch zu Hause eben gegen Neuenburg antreten. Wenn Neuenburg dann noch gegen die Renegades gespielt hat, dann ist die Saison 2008 auch für die Verbandsliga Baden-Württemberg beendet und der Baseballsport geht langsam in die Winterpause über.

Gammertingen rückt am Ende sogar noch auf den dritten Platz vor. Am Aufstieg der Heidelberg Hedgehogs in die Regionalliga, kann das alles aber nichts mehr ändern.

Ergebnisse vom Wochenende

  • Ulm Falcons – Sindelfingen Squirrels 16:12
  • Neuenburg Atomics – Ellwangen Elks ausgefallen
  • Herrenberg Wanderers – Schwäbisch Hall Renegades 21:2
  • Schwetzingen Braves – Gammertingen Royals 8:10

Die Tabelle der Verbandsliga (Stand: 14. September 2008):

Rank Team G V
1 Heidelberg Hedgehogs 13 3
2 Herrenberg Wanderers 11 5
3 Gammertingen Royals 10 6
4 Sindelfingen Squirrels 9 7
5 Ellwangen Elks 6 8
6 Schwäbisch Hall Renegades 6 9
7 Ulm Falcons 6 10
8 Schwetzingen Braves 5 11
9 Neuenburg Atomics 3 10

Quellen: falcons-ulm.de, baseball-score.com

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen.