Das Baseballmagazin für Baden-Württemberg

Aalen Strikers gewinnen 17:2

Am Sonntag den 06.07.2008 wurde der 6.Sieg in folge
gegen die Reutlingen Woodpeckers eingefahren.

Hier gehts zum Spielbericht:

(tom.) Auch die Reutlingen Woodpeckers konnten den Strikers-Express nicht stoppen. Mit einem deutlichen 17:2 (4:1/2:0/11:0/0:1) setzten die MTV Aalen Strikers ihren Aufwärtstrend eindrucksvoll fort und gewannen das sechste Spiel in Folge dank einer überzeugenden Leistung gegen die völlig überforderten Gäste von der Achalm.
Mit einer 30-minütigen Verzögerung auf Grund eines einsetzenden starken Gewitterregens begann das Spiel am vergangenen Sonntag im heimischen MTV-Stadion. Von Anfang an war zu erkennen, dass die Gastgeber nicht gewillt waren ein ähnlich knappes Resultat wie beim Hinspiel in Reutlingen zuzulassen. Dank zweier Basehits von Waldemar Jürgens und Christian Bertuch sowie aggressivem und mutigem Baserunning brachten die Aalener im ersten Inning gleich vier ‚Runs‘ zurück an die Homebase. Die Strikers-Defense um Pitcher Mario Schmidt, der über die volle Distanz von 4 Innings ging, musste hingegen nur einen Gegenpunkt nach einem missglückten ‚Double-Play‘-Spielzug zulassen.
Das zweite Inning liessen die MTV-Baseballer dann etwas gemütlicher angehen, lediglich zwei Punkte wurden nach Hause gelaufen, allerdings ließ die Defensive durch zwei ‚Strike-Outs‘ und ein ‚Ground-Out‘ nichts Zählbares für Reutlingen zu.
Damit ging es mit einem beruhigenden 6:1 ins dritte Inning, in dem man zunächst mit souveräner Feldverteidigung keine weiteren Gegenpunkte zuliess. Bei eigenem Schlagrecht drehte die Aalener Offensivmaschine im Gegenzug dann richtig auf, mittels 5 ‚Basehits‘, 3’Walks‘ und 3 ‚Hit by Pitch‘ konnten die MTV-Strikers in diesem Spielabschnitt gleich 11 weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen Zwischenstand somit 17:1 für Aalen, das war gleichzeitig die Vorentscheidung in dieser Partie.Da Reutlingen im vierten Durchgang lediglich noch einen weiteren Punkt zum 2:17 erzielen konnte, wurde das Spiel bereits nach 4 Innings bzw. 90 Minuten Spielzeit vorzeitig auf Grund der ’15-Run-Mercy-Rule‘ von den beiden Unparteiischen Rathgeb und König abgebrochen.
Damit war der sechste Sieg in Folge für die MTV Aalen Strikers unter Dach und Fach. Auf Grund der gleichzeitigen knappen 16:17-Niederlage der Freiberg Brewers beim Tabellenführer Ellwangen konnten sich die Strikers dadurch mit 6 Siegen und 2 Niederlagen auf Tabellenplatz 2 in der Bezirksliga III vorschieben.
Bester Schlagmann auf Aalener Seite war am Sonntag Shortstop Waldemar Jürgens mit einem beeindruckenden Batting-Average von 100%, den statistischen ‚Win‘ konnte einmal mehr Aalens Pitcher Mario Schmidt fürsich verbuchen.
Das nächste Spiel bestreiten die MTV-Strikers am nächsten Sonntag, 13. Juli 2008 erneut zu Hause gegen den Tabellenvierten Aichelberg Indians, gegen den sicherlich mit mehr Widerstand zu rechnen sein wird.Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Aalener MTV-Stadion.

Kommentare sind geschlossen.